Ulrich Moritz

Ulrich Moritz (* 1949 in Weinsberg) ist ein deutscher Zeichner und Kulturwissenschaftler.

Ulrich Moritz wuchs in Stuttgart auf. Er verließ die Stadt im Jahr 1974 und ließ sich zum Studium in Berlin nieder, wo er noch heute lebt.
Moritz zeichnet Naturobjekte und Landschaften mit Farbstift auf Papier in nahezu ‚altmeisterlicher‘ Tradition. Seine Werke finden großes Interesse in literarisch und publizistisch tätigen Künstlerkreisen. Den Kunstbetrieb meidet er jedoch weitgehend und dem Kunstmarkt entzieht er sich ganz. Die Wochenzeitung „Die Zeit“ widmete die Ausgabe ihrer Beilage „ZEITmagazin“ vom 15. März 2012 dem Künstler Ulrich Moritz, mit Beiträgen von Hans Magnus Enzensberger, Anita Albus, Sibylle Lewitscharoff, Martin Mosebach, Hanns Zischler und Katharina Enzensberger.
Heute ist der Zeichner und Kulturwissenschaftler Mitarbeiter des Museums für Naturkunde in Berlin. In der historischen Arbeitsstelle des Museums widmet sich Ulrich Moritz der Transkription der Reisetagebücher des Botanikers Friedrich Sello (1789−1831). Für das Museum für Naturkunde ist Moritz als Herausgeber, Redakteur und Autor von Publikationen zur Geschichte des Museums beteiligt.
Eine erste Ausstellung seiner Werke zeigt vom 11. Dezember 2013 bis 24. Januar 2014 der Wolff Verlag in Berlin Unter den Linden.