Bolivarische Zirkel

Die Bolivarischen Zirkel (span. Círculos bolivarianos) bilden eine politische und soziale Organisation in Venezuela, die im Jahre 2001 durch den Präsidenten Hugo Chávez initiiert wurde und etwa 2,3 Millionen Mitglieder zählt

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Sie sind nach Simón Bolívar benannt, dem Unabhängigkeitskämpfer, auf den die Transformation des Großteils der spanischen Kolonien zu unabhängigen Staaten zurückgeht.

Die Zirkel sind Nachbarschaftsräte, welche die venezolanische Gesellschaft basisdemokratisch neuorganisieren und die Bolivarische Revolution vorantreiben sollen. Diese Räte waren ursprünglich stark von der Regierung Chávez‘ und deren Bürokratie abhängig, die anfangs Kandidaten für die Räte bestimmten

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

, unter denen man wählen konnte. Spontane, herausfordernde Akte

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

, so wie das Verlassen der Räte, um eigene Kandidaten zu wählen, haben ihnen Unabhängigkeit gegeben, und sie zu einer starken gesellschaftlichen Kraft gemacht, die mit jener der Sowjets (russisch: Сове́т = Rat) im vorrevolutionären Russland vergleichbar ist. Sie werden oft als revolutionärster Flügel der venezolanischen Gesellschaft betrachtet. Sie besetzen Fabriken und große Besitzungen und kämpfen gegen Bürokraten, die zum reformistischen Flügel gehören. Vielleicht in Anspielung auf diese Rolle lautet einer ihrer Slogans: „Revolution, mit oder ohne Chávez“. Damit deuten sie auch an, dass ihr Bestreben, eine sozialistische oder sogar kommunistische Gesellschaft aufzubauen, nicht an irgendwelche charismatische Politiker gebunden ist.

In letzter Zeit hat Chávez diese Positionen, welche ursprünglich linker waren als seine eigenen, nicht mehr angegriffen und sogar einige Ideen, die aus den Zirkeln stammten, übernommen. So verstaatlichte er z.B. die Papierfabrik Venepal (siehe Artikel Hugo Chávez), und äußerte, dass der Sozialismus der einzige Weg voran sei.

Venezolaner, die sich gegen Chávez stellen, halten diese Zirkel für gefährliche Organisationen, die möglicherweise Terrorakte verüben.

Siehe auch: Bolivarianische Revolution