László Kocsis (Archäologe)

László Kocsis (* 2 mcm taschen sale. Dezember 1949 in Kráľovský Chlmec (ungarisch: Királyhelmec), Tschechoslowakei) ist ein ungarischer Provinzialrömischer Archäologe.

Kocsis besuchte 1969 die ungarische Gewerbeschule in Košice. Zwischen 1973 und 1978 studierte er an der Eötvös-Loránd-Universität Budapest Provinzialrömische Archäologie sowie Ur- und Frühgeschichte. Im Jahr 1979 schloss er das Studium mit einer Magisterarbeit über römische Waffen und Ausrüstungsgegenstände (Helme und Maskenhelme) in Pannonien ab. Von 1978 bis 1989 war er als Archäologe am Historischen Museum Budapest beschäftigt. Mit einer weiteren Arbeit über die römische Ausrüstung des Militärs in Pannonien, insbesondere die Schilde und Helme, die er an der Eötvös-Loránd-Universität vorlegte, wurde er 1994 promoviert und wechselte 1989 an das Ungarische Nationalmuseum. Bis heute ist er dort als Archäologe und Kurator der archäologischen Sammlung beschäftigt. In der Vergangenheit hielt er außerdem Seminare an der Eötvös-Loránd-Universität sowie an der Universität Göteborg zu antiken Waffen und zu Grabungstechniken

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Daneben hat er verschiedene provinzialrömische Ausstellungen in Ungarn, Deutschland und Italien geleitet.